Psychokinesiologie für Tiere

 

Das Modell der fünf Ebenen

Die Grundlage dieses ganzheitlichen Heilungsansatzes hat eine sehr lange Tradition. Er bezieht sich auf die ca. 5000 Jahre alte Idee der 5-Körper Lehre des indischen Tantra Yoga. Dr. Dietrich Klinghardt, hat diesen Ansatz einer ganzheitlichen Medizin, die Wissenschaftliches mit Spirituellem verbindet und dabei die Trennung von Körper und Seele aufhebt in der Lehre der Psychokinesiologie nach Klinghardt® zusammengefasst.

Das Modell zeigt die 5 „Körper“ oder „Ebenen“ oder „Felder“ des Menschen (des Tieres). Sie bauen sich aus dem physischen, dem elektrischen, dem mentalen , dem systemischen/intuitiven und dem spirituellen Feld/dem Seelenfeld auf.

 

Die Felder stehen alle miteinander in Verbindung, beeinflussen, organisieren und regulieren sich gegenseitig. Wirkt chronischer Stress jeglicher Art auf eines oder mehrere dieser Felder ein, geht die Regulationsfähigkeit des Organismus immer mehr verloren wodurch Blockaden und Krankheiten entstehen.

Connie Kiefer hat das Modell der 5 Ebenen und die Methode mit der Autorisierung von                   Dr. Klinghardt für Tiere adaptiert und anwendbar gemacht. Bei ihr habe ich die Methode erlernt.

http://hochsensibel-vielbegabt.de

 

Die Vorgehensweise

Die betroffenen Felder werden von mir mittels Tensor-Testung ausfindig gemacht, der krankmachende Faktor identifiziert und die passende Regulation hierfür ausgetestet. Am Ende einer TPK-Testung ergibt sich ein ganz individueller Therapieansatz für das Tier.

Die Regulationen sind Therapiemethoden

  • aus dem sehr grobstofflichen Bereich wie z.B. schulmedizinische Interventionen, Kräuterheilkunde, niederpotente Homöopathie, Blutegeltherapie, Physiotherapie usw.
  • aus dem energetischen/elektrischen Bereich wie z.B. Akupunktur, Stimmgabeltherapie, energetisch wirksame Berührungen, AuraSoma-Behandlung usw.
  • aus dem feinstofflichen Bereich wie z.B. mittel – und hochpotente Homöopathie, Behandlung mit Essenzen, schamanische Techniken, Tiertelepathie, Meditationen usw.

Heilung kann immer nur als Hilfe zur individuellen Potenzialentfaltung verstanden werden. Es geht darum Bedingungen für den Organismus zu schaffen, so dass Regulationsfähigkeit und damit Heilung von Innen heraus entstehen kann.

Die kinsiologische Testung mittels Tensor-Technik beruht auf modernen Erkenntnissen auf dem Gebiet der Quantenpysik/Quantenmechanik. Die Testung kann am anwesenden Tier erfolgen, oder auch über individuelles „Körper-Material“ des zu testenden Tieres wie z.B. Haare, Blut, Speichel. 

Diese ganzheitliche Therapiemethode deckt das gesamte Behandlungsspektrum ab und passt für jedes Tier unabhängig vom Alter, Art und Rasse. Sie befasst sich nicht nur mit der Behandlung von Krankheiten seelischer und körperlicher Natur, sondern auch mit Vorsorge und Förderung der Gesundheit. Auch Sterben kann mit Hilfe der TPK erleichtert werden.

Indikationen

Sie können mit Ihrem Tier mit jeglichem körperlichen und seelischen Beschwerden zu mir kommen. Ich gehe ganz individuell darauf ein, welcher Ansatz und welche Therapieform das Potenzial zur Selbstheilung am besten entfaltet.

Hinweis: Tiere in lebensbedrohlichem Zustand und Tiere, die chirurgische Versorgung benötigen, müssen (auch) einem Tierarzt vorgestellt werden!

Mögliche Beschwerden und Ursachen

  • Allergien, Unverträglichkeiten, Ernährungsprobleme
  • Strukturelle Beschwerden wie Wirbel – und Gelenkprobleme, Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Tumorerkrankungen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Neurologische Erkrankungen
  • Toxine wie Schwermetalle (z.B. Quecksilber),Lösungsmittel, Umweltgifte
  • Infektionen – Bakterien, Viren, Parasiten, Pilze
  • Mangel/Ungleichgewicht von Hormonen, Enzymen, Mineralien, Vitaminen
  • Geopathische Belastungen und „Elektrosmog“,
  • Störfelder wie Narben, kranke ZähneImplantate
  • Verhaltensauffälligkeiten wie Angst, Aggression, Unruhe, Nervosität
  • Sterbeprozesse
  • Therapieblockaden, Rezidive
  • Und vieles mehr