VERHALTENSBERATUNG – VERHALTENSTHERAPIE

TommyMomoIst die Seele nicht im Gleichgewicht, wird auch der Körper erkranken…

Eine wesentliche Ursache für Verhaltensprobleme liegt in der Kommunikation zwischen Mensch und Tier. Hier setzt die Verhaltensberatung und das Verhaltenstraining an.

Dem Tierhalter werden artspezifische Kommunikationswege und Verhaltensweisen seines Tieres aufgezeigt und er wird in dem richtigen Umgang mit seinem Tier geschult.

 

Bei stark traumatisierten Tieren, die beispielsweise krankhaft ängstlich und / oder aggressiv sind kommen  verhaltenstherapeutische Methoden häufig in Kombination mit der TCVM oder Homöopathie zum Einsatz.

Eine weitere Ursache für Verhaltensauffälligkeiten kann in einer nicht artgerechten Haltung des Tieres liegen. Gerade im Bereich der Nutztier -und Pferdehaltung wird den Tieren eine große Anpassungsleisung abverlangt. Aber auch im Kleintierbereich ist die Anpassungsleistung der Tiere an die „menschlichen Bedürfnisse“ oft überfordert. Aus diesem Grund gehört in die Verhaltenstherapie auch die Begutachtung der Tierumgebung und die Beratung zu artgerechten Haltungsbedingungen.